Energy Research & Data

Globale Energieprognosen: EnerFuture

Globale und länderspezifische Energieprognosen bis 2050

EnerFuture

EnerFuture liefert Energieprognosen bis 2050. Unser Dienst bietet einen klaren Einblick in die künftige Entwicklung des Energiebedarfs, der Stromerzeugung, der Preise und der Treibhausgasemissionen nach Energiequelle und Sektor sowohl auf Länderebene als auch für größere Gebiete. EnerFuture liefert eine einheitliche Datenreihe auf der Basis exklusiver und bewährter Modellierungsmethoden.

EnerFuture ist ein wertvolles Tool zur Bewertung der künftigen Entwicklungen und Motoren der weltweiten Energiemärkte und hilft Ihnen, strategische Entscheidungen für Ihr Unternehmen zu treffen.

Neues Szenario:

Enerblue-Covid, der den makroökonomischen Schock und seine Auswirkungen berücksichtigt - Einzelheiten nachstehend.

Updates:

  •  Prognosen bis 2050 für die drei Enerdata-Szenarien (EnerBase, EnerBlue und EnerGreen - Einzelheiten nachstehend)
  •  Erweiterte Länderabdeckung im Nahen Osten mit der Aufnahme von Saudi-Arabien
  •  Aktualisierte Daten aus den neuesten Statistiken von Enerdata
  •  Optimierte Online-Schnittstelle

 

Wesentliche Merkmale

 

  • Globale Abdeckung mit über 65 Ländern und Aggregaten
  • Langfristige Prognosen (bis 2050) auf der Basis des weltweit anerkannten POLES Modell
  • Analyse der Entwicklung internationaler Öl-, Gas- und Kohlepreise
  • Abdeckung aller Energien (Öl, Gas, Kohle, Elektrizität und Biomasse) und der CO2-Emissionen
  • Prognosen des jährlichen Bedarfs und der Preise nach Sektor und Energieträger
  • Indikatoren für die Energiewende: Energie- und CO2-Intensitäten, Anteil an erneuerbaren Energien, Elektrifizierungsgrad des Endenergiebedarfs
  • Prognosen der CO2-Emissionen nach Brennstoff und Sektor
  • Strommix-Prognosen (Kapazitäten und Produktion)
  • Abgedeckt werden fossile Brennstoffe und erneuerbare Energien
  • Prognosen auf der Basis aktualisierter Daten bis 2018
  • Vier detaillierte Szenarien
  • 24/7-Online-Zugriff
  • Aktualisierte historische Daten von 2000 bis 2018
  • Verfügbarkeit der Daten in Form von Grafiken und Tabellen für Vergleiche von Ländern und Szenarien (erweiterte Datenvisualisierungsoptionen mit benutzerdefinierten Torten-, Linien- und Balkendiagrammen direkt in unserer Online-Benutzeroberfläche)
  • Datenexport im Format .csv für die Integration in eigene Datenbanken und Modelle
  • Benutzerfreundliche Schnittstelle mit unbegrenzten MS-Excel-Exporten

 

Optionales Modul :

  • MACC: Langfristige Kurven der Grenzvermeidungskosten (Marginal Abatement Cost Curves): Berechnung der verschiedenen Emissionsminderungsniveaus, die mit verschiedenen Kohlenstoffpreisniveaus für ein gegebenes Jahr, Land und/oder einen gegebenen Sektor erreicht werden können.

Fragen zu unseren optionalen Modulen?

 

Hauptvorteile

 

  • Einfacher Zugriff auf das umfassende und komplexe POLES-Modell:
    • POLES ist weltweit eine Referenz für die Modellierung von Energiesystemen und Energieprognosen.
    • Mit einer endogenen Berechnung der Energiepreise simuliert das Modell dynamisch Angebot und Nachfrage.
    • Einschließlich einer detaillierten Beschreibung des POLES-Modell
    • Explizite Darstellung der Modellierungsmethoden und Szenarien
  • Ein unabhängige Sichtweise: Enerdata ist weder an Regierungsstellen noch an Energieunternehmen gebunden
  • Benchmark mit anderen Quellen möglich
  • Regelmäßige Updates
  • Konsistenz zwischen globalen Prognosen und länderspezifischen Energiebilanzen
  • Unterstützung durch erfahrene Enerdata-Experten für globale Energieprognosen    

 

Geographische Abdeckung

Über 65 Länder und Aggregate

 

Länderverzeichnis

 

EUROPA

Belgien
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Großbritannien
Irland
Italien
Kroatien
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Türkei
Ungarn

Baltische Staaten*

Europa (Aggregate)
Europa
Europäische Union*
Baltische Staaten (Estland, Lettland und Litauen)

AMERIKA

Kanada
USA
Mexiko
Brasilien
Argentinien
Chile

Amerika (Aggregate):
Nordamerika

Lateinamerika

Zentralamerika*, Mexiko* und die Westindischen Inseln*
Zentralamerika* und die Westindischen Inseln*

Südamerika ohne Brasilien, Argentinien und Chile (einschließlich Kolumbien, Venezuela, Ecuador, Peru, Bolivien, Suriname, Guyana, Paraguay, Uruguay)*

ASIEN

Indien
China
Indonesien
Japan
Südkorea
Malaysia
Thailand
Vietnam

Asien (Aggregate*):
Asien
Südasien (ohne Indien)
Restliches Südostasien

PAZIFIK

Australien
Pazifik (Aggregat)
 

GUS

Russland
Ukraine

GUS (Aggregate*):
GUS
Andere GUS-Staaten (Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Moldau, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan)

AFRIKA

Algerien-Libyen*
Ägypten*
Marokko-Tunesien*
Südafrika

Afrika (Aggregate*):
Afrika
Nordafrika
Subsahara-Afrika (ohne Südafrika)*

VORDERASIEN

Saudi-Arabien

Vorderasien (Aggregate)

Vorderasien*
Golfstaaten*

Mittelmeer (ohne Golfstaaten)*

 

*Hinweis: Preisprognosen nicht verfügbar

 

 

EnerFuture-Szenarien

 

EnerBase

EnerBaseEnerBase beschreibt eine Welt, in der bestehende Politiken tendenziell fortgeführt und kürzlich beobachtete Trends verfolgt werden. Die mangelnde Unterstützung für die Minderung von Treibhausgasemissionen wirkt sich über einen langen Zeitraum hinweg auf ganze Energiesysteme aus, wobei die Energienachfrage steigt und die Brennstoffdiversifizierung begrenzt ist. Dieses Szenario führt zu einem Temperaturanstieg von 5-6°C.

 

EnerBlue

EnerBlueEnerBlue basiert auf dem erfolgreichen Erreichen von NDCs (National Determined Contributions), wie sie nach der COP-21 in Paris definiert wurden. Anhaltendes Wachstum in den Schwellenländern ist eine starke Triebkraft für die globale Energienachfrage, aber die NDCs spielen eine Schlüsselrolle bei der Kontrolle des Wachstumstempos. Dieses Szenario führt zu einem globalen Temperaturanstieg zwischen 3°C und 4°C.

 

EnerGreen

EnerGreenDas EnerGreen untersucht die Auswirkungen einer strengeren Energie- und Klimapolitik, wobei die Länder ihren NDC-Verpflichtungen nachkommen und dann regelmäßig ihre Emissionsziele überprüfen. Diese Änderungen führen zu erheblichen Verbesserungen bei den Energieeinsparungen und einem starken Einsatz erneuerbarer Energien. In dieser Konstellation wird der globale Temperaturanstieg auf 2°C begrenzt.

 

EnerBlue Covid

EnerBlue covidEnerBlue Covid ist eine Variante des EnerBlue-Szenarios, bei der hauptsächlich makroökonomische und Brennstoffpreisannahmen angepasst wurden, um die erwarteten kurzfristigen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie sowie ihre potenziellen langfristigen Folgen zu berücksichtigen. Der Umfang der weltweiten Bemühungen um eine Verringerung der Treibhausgasemissionen wurde nicht wesentlich neu bewertet, und die Gesamtergebnisse der NDCs wurden durch die vorgenommenen Änderungen nicht gefährdet.

 

 

Abgedeckte Datenserien

  • Energieträger und Emissionen: Öl, Gas, Kohle, Elektrizität, Biomasse und CO2-Emissionen
  • Energie: Produktion und Kapazitäten nach Energieträgertyp: fossile Brennstoffe, Kernkraft und erneuerbare Energien (Wind, Sonne usw.)
  • Bedarf: Gesamtbedarf und Bedarf nach Sektor
  • Sektoren: Stromproduktion, Industrie, Verkehr und Gebäude (einschließlich Wohnen, Dienstleistungen und Landwirtschaft)

 

 

Überblicke

Energiebedarfsprognose: Verbrauch von Erdölprodukten durch den Verkehr (ktoe) zwischen 2010 und 2050 in Indien

Prognosen zur Energienachfrage

Weitere Überblicke

 

Einen Online-Demo Termin ausmachen

Profitieren Sie von einer ausführlichen Demonstration und einer Q&A-Sitzung mit unseren Spezialisten.

Weitere Informationen? Bitte kontaktieren Sie uns
T: +33 4 7642 2546

Demo planen