Publications

Ausgabe 2020 von Global Energy Trends

Di, 19/05/2020

Analyse von Enerdata mit den aktuellen Statistiken für 2019 und den Schätzungen für 2020.

 

Global Energy Trends 2020

Das Jahr 2019 war durch eine globale wirtschaftliche Verlangsamung (-0,6 Wachstumspunkte) gekennzeichnet, die sich in einem viel geringeren Wachstum des Energieverbrauchs widerspiegelte (0,6% gegenüber 2,2% im Jahr 2018).

In dieser Publikation werden globale und regionale Zahlen analysiert, und wir gehen auf einige wichtige Länder näher ein. Darüber hinaus werden kurz- bis mittelfristige Szenarien ausgearbeitet, um die Auswirkungen der COVID-19-Situation auf die globalen Energiemärkte zu bewerten.

Zugriff auf Global Energy Trends 2020 Aufgezeichnetes Webinar ansehen

 

G20*-Energie-Eckdaten 2019

 

+3.1%

   

Wirtschaftswachstum

Bei Kaufkraftparität

2018:       +3.7%
2007-17: +3.2%

 

+0.6%

   

Langsam steigender Energieverbrauch

 

2018:       +2.2%
2007-17: +1.2%

 

- 3.6%

   

Rückläufiger Kohleverbrauch

 

2018:       +0.6%
2007-17: +1.2%

 

*G20-Länder stehen für 80 % des globalen Energieverbrauchs

Besonders drastisch war die Veränderung bei der Kohle, deren Verbrauch stark zurückging (-3,6 %, gegenüber +0,6 % im Jahr 2018), während sich der Ölverbrauch beschleunigte (+1,2 %) und der Gasverbrauch seinen Aufwärtstrend fortsetzte (+3,2 %), angekurbelt durch die steigende Gasproduktion in den Vereinigten Staaten.

Das Wachstum des Stromverbrauchs verlangsamte sich infolge der schleppenderen wirtschaftlichen Bedingungen (insgesamt +0,7%) in den meisten G20-Ländern und ging in einigen zurück.

Weitere wichtige Trends der G20-Länder im Jahr 2019, die in der Veröffentlichung Global Energy Trends thematisiert werden:

  • Spektakulärer Anstieg des Erdgasverbrauchs (+3,2%), wobei die USA für mehr als 30% des weltweiten Anstiegs verantwortlich sind.
  • Immer noch kein Höchststand beim Öl- und Gasverbrauch (die um +1,2% bzw. +3,2% stiegen)
  • Deutliche Verlangsamung des Stromverbrauchswachstums im Jahr 2019 in der G20 (+0,7% gegenüber +3,6% im Jahr 2018). China, auf das 1/3 des G20-Stromverbrauchs entfällt, verzeichnete ein Wachstum von 4,5%, das jedoch weit unter dem seit 2007 beobachteten durchschnittlichen Wachstum (7,5%/Jahr) lag.
  • Die starke Entwicklung der erneuerbaren Energien hält an: +11% bei der Windenergieerzeugung und +22% bei der Sonnenenergieerzeugung, langsamer als 2018, aber immer noch höher als bei allen anderen Energiequellen.
Weltweite Energie- & CO2 Daten

Weltweite Energie- & CO2 Daten

Zugang zur Enerdatas Globalen Energiedatenbank, der umfassendsten (186 Länder, bis zu 2 000 Indikatoren pro Land) und aktuellsten Informationsquelle in ihrem Gebiet.

Weiterlesen Kostenlose Testversion