Publications

Die ägyptische Regierung wird die Kraftstoffsubventionen bis Juni 2019 einstellen

Di, 09/04/2019

Im Rahmen eines vom Internationalen Währungsfonds (IWF) geleiteten Reformprogramms hat die ägyptische Regierung beschlossen, die Subventionen für die meisten Kraftstoffe bis Mitte Juni 2019 zu beenden. Das Land ist bestrebt, bis Ende 2018-2019 eine vollständige Kostendeckung für alle Brennstoffprodukte zu erreichen, mit Ausnahme von Flüssiggas (LPG) und Heizöl, das in Bäckereien und zur Stromerzeugung verwendet wird, was nicht betroffen sein wird. Die Behörden haben beschlossen, sich für einen schrittweisen Ansatz bei der geplanten Einführung der Kraftstoffpreisindexierung für alle Kraftstoffprodukte zu entscheiden. Außerdem erwägt die Regierung auch die Absicherung des Ölpreises. Die Reform der Stromsubventionen wird wie geplant fortgesetzt, um das Ziel der vollständigen Abschaffung bis 2020-2021 zu erreichen.

Eine neue Darlehenszahlung in Höhe von 2 Mrd. USD wurde genehmigt und wird als Verpflichtung Ägyptens zum Abbau der Energiesubventionen im Rahmen des dreijährigen IWF-Darlehensprogramms in Höhe von 12 Mrd. USD im Jahr 2016 gewährt. Mit dieser letzten Zahlung erhöht sich der Gesamtbetrag, der Ägypten seit der Unterzeichnung des Darlehens im November 2016 derzeit zur Verfügung steht, auf rund 10 Milliarden US-Dollar.

 

Registrieren Sie sich für unseren täglichen Newsletter


Interessiert an Kraftwerksanlagen ?

Enerdata entwickelte einen Marktforschungsservice zur Überprüfung, Überwachung und Analyse der Entwicklung von Energieerzeugungsanlagen.

Power Plant Tracker bietet eine interaktive Datenbank und eine leistungsstarke Suchmaschine, die Kraftwerke weltweit abdeckt - sowohl installiert als auch in Projekten.